Embedded Systems

Technische Informatik 1: Digitaltechnik

Dozent Oliver Bringmann
Head
Oliver Bringmann

Vorlesung tba.
Übungsleitung Yannick Boekle
Researcher
Yannick Boekle

Übungsgruppe Die Tutoriumstermine werden zu Beginn der Vorlesung festgelegt
Umfang 6 CP
Kursart Vorlesung + Übung
Modulnummer INFM1310
Eintrag im Kurskatalog Alma
Lernplattform Ilias

Aktuelles

Vorlesungsbetrieb in der ersten Woche

Die Vorlesungen in der ersten Woche finden sowohl Montag 10-12 als auch Mittwoch 13-14 ausschließlich virtuell auf Zoom statt unter dem folgenden Link:

https://zoom.us/j/94593108568?pwd=ZzZlajFiZWpjZmR5K0xRdXFQdkpEZz09

Ab der folgenden Woche ist der Montagstermin hybrid (präsenz mit Zoom Live-Stream und Aufzeichnung) und der Mittwochstermin virtuell. Ab der zweiten Vorlesungswoche findet die Präsenzvorlesung am Dienstag von 14-16 Uhr auf der Morgenstelle im Hörsaal N6 statt, entgegen dem was unter Umständen noch im ALMA steht.

Teilnahme an der Präsenzvorlesung

Um an der Präsenzvorlesung teilnehmen zu können, ist eine vorherige Anmeldung verpflichtend. Die Anmeldung erfolgt über den obig verlinkten ILIAS Kurs.

Die Anmeldung findet pro Termin statt und ist somit jede Woche erneut erforderlich. Die Möglichkeit zur Anmeldung wird jeweils 6 Tage vor dem Termin freigeschaltet und 10h vor dem Termin wieder gesperrt.

Für die Präsenzvorlesungen und Tutorien gilt 3G, das heißt, an einer solchen Lehrveranstaltung darf nur teilnehmen, wer geimpft, genesen oder negativ auf Covid-19 getestet ist. Personen, die nicht geimpft und nicht genesen sind, können durch einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Test nachweisen, dass sie nicht an Covid-19 erkrankt sind. Die entsprechenden Testergebnisse von Antigen-Schnelltests müssen tagesaktuell sein, das heißt, der Test darf zum Zeitpunkt der Lehrveranstaltung maximal 24 Stunden zurückliegen; PCR-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.

Bitte haben Sie immer folgendes dabei:

  • Eine medizinische Maske, die Sie während der Vorlesung tragen, sofern Sie von den Sitznachbarn nicht mindestens 1,5 m Abstand halten können
  • Einen Nachweis zur Einhaltung der 3G-Regeln, also:
    • einen Impfnachweis (per Corona-Warn- bzw. CovPass-App o.ä.) oder
    • ein negatives Testergebnis eines Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) bzw. einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder
    • einen Nachweis dafür, dass Sie von CoViD19 genesen sind.

Beschreibung

Die Veranstaltung vermittelt den Studierenden grundlegende Kenntnisse, wie sie zum Aufbau und Verständnis digitaler Schaltkreise erforderlich sind. Es wird zunächst in den so genannten Logik- und Register-Transfer-Entwurf eingeführt und dabei die Themen Boolesche Algebra, Schaltalgebra, Schaltnetze, KV-Diagramme und andere Minimierungsverfahren, Schaltnetzanalyse und -synthese, Flipflops (RS, JK, T etc.), Schaltwerksanalyse und -synthese, digitale Standardkomponenten, Speicherstrukturen (RAM, ROM, EPROM, Flash, PLA, FPGA) vertieft. Anschließend werden physikalische Grundlagen zur Funktionsweise und Anwendung passiver Komponenten (Widerstände, Kondensatoren, Spulen) sowie Halbleiter-Bauelemente (Dioden, Transistoren) besprochen und die Realisierungen in verschiedenen Halbleiter-Technologien behandelt.

Literatur

  • Dirk W. Hoffmann: Grundlagen der Technischen Informatik; 5. Auflage, Carl-Hanser-Verlag, 2016.
  • Wolfram Schiffmann, Robert Schmitz: Technische Informatik 1: Grundlagen der digitalen Elektronik; 5. Auflage, Springer, 2004.
  • Manfred Albach: Elektrotechnik; Pearson Studium, 2011.

Hinweis

Ehemals “Einführung in die Technische Informatik”