Vorlesung: Grundlagen der Multimediatechnik

Lehrstuhl Eingebettete Systeme
Dozent Prof. Dr. Bringmann
Betreuer Hatziioannidis
Vorlesung Dienstags, 8 c.t. - 10 Uhr
Raum Hörsaal N9, Hörsaalzentrum Morgenstelle
Beginn 17.10.2017
Umfang 2+2 SWS/6 LP
PrĂŒfungsfach      Technische Informatik
Eintrag im LSF Grundlagen der Multimediatechnik

Beschreibung

Dieses Modul behandelt Grundlagen, Systemaspekte, Speichermedien sowie Basisanwendungen der Multimediatechnik. Die Grundlagen fĂŒr die Verarbeitung digitaler Audio- und Videodaten bilden das Shannonsche Abtasttheorem und die Pulse-Code-Modulation (PCM). Hieraus haben sich verschiedene Techniken entwickelt, die auf das jeweilige Medium spezialisiert sind. Die Audiotechnik beinhaltet Musik- und Sprachverarbeitung, die Videotechnik diskutiert aktuelle Verfahren zur Komprimierung und Darstellung von Videostreams. Ein weiterer Schwerpunkt befasst sich mit der Inhaltsanalyse von Multimediadaten. Es werden grundlegende Algorithmen zur Bildverbesserung und Bildanalyse vorgestellt. Daran schließen Techniken zur Audio- und Videoanalyse sowie zur Gestenerkennung an. In der Audioanalyse werden Verfahren zur Sprach- und Musikerkennung behandelt, die Videoanalyse fokussiert auf Techniken zur Schnitterkennung. ErgĂ€nzend hierzu wird die Erstellung und Speicherung von Multimedieninhalten sowie geeignete Zugriffsmethoden diskutiert. Das Modul wird durch viele anwendungsnahe Übungs- und Programmieraufgaben begleitet.

Ziel des Moduls ist es, aktuelle Techniken aus dem Bereich multimedialer Medien zu vermitteln. Insbesondere vor dem Hintergrund höchster AnsprĂŒche an die QualitĂ€t multimedialer Daten sowie zunehmender breitbandiger Vernetzung werden entsprechend SchlĂŒsseltechniken ausfĂŒhrlich erlĂ€utert. Die Studierenden verstehen die Funktionsweisen und Möglichkeiten dieser Technologien. Sie sind damit in der Lage diese in der Praxis problemadĂ€quat anzuwenden. Dies wird bereits in den begleitenden Übungen trainiert. Die Übungsaufgaben werden in kleinen Gruppen bearbeitet und ĂŒber einfache ProgrammierĂŒbungen ein leichterer Zugang zu den zugrundeliegenden Algorithmen geschaffen.

Literatur

R. Malaka, A. Butz, H. Hußmann: Medieninformatik - Eine EinfĂŒhrung; Pearson Studium, 2009.

W. Burger, M. Burge: Digitale Bildverarbeitung: Eine algorithmische EinfĂŒhrung mit Java, Springer Vieweg, 3. Auflage 2015.

K. D. Tönnies: Grundlagen der Bildverarbeitung; Pearson Studium, 2005.

 

Bemerkung

Übungstermine/Tutorien

Zur Anwendung und Vertiefung des Lernstoffes werden wöchentliche ÜbungsblĂ€tter ausgegeben, welche bewertet und in die Modulsnote einfließen. In wöchentlichen Tutorien werden die ÜbungsblĂ€tter besprochen:

  • Dienstags, 16 - 18 Uhr, im Raum H2C14, GebĂ€ude H, Morgenstelle
  • Mittwochs, 16 - 18 Uhr, im Raum H2C14, GebĂ€ude H, Morgenstelle
  • Donnerstags, 16 - 18 Uhr, im Raum H2C14, GebĂ€ude H, Morgenstelle

 

Praktikum

Das Praktikum zu Grundlagen der Multimediatechnik ist ein separates Modul und unabhĂ€ngig von den Übungen der Vorlesung. Die Organisation des Praktikums (Gruppeneinteilung, Bekanntgabe von Zeiten und RĂ€umen usw.) findet in der ersten Vorlesungstunde statt.